Mehrwertsteuer in der Gastronomie

Mehrwertsteuer in der Gastronomie – Ihnen egal ?

War es mir auch mal, bis ich hinter die Gesetzgebung geblickt habe, bzw. blicken musste.
Wir haben in Deutschland – im Gegensatz zum (fast) restlichen Europa – unterschiedliche Mehrwertsteuer-Sätze
für Nahrungsmittel.

Das beruht auf dem Grundsatz das Lebensmittel mit 7%, vor Ort gegessene Speisen aber mit 19% Mehrwertsteuer besteuert werden.

Daher bekommen Sie auch bei MCDonalds &Co. die Frage gestellt ob zum „hier essen“ oder mitnehmen.
Abgesehen davon, das Sie nicht deren Tische verschmutzen und den Müll schön brav nach Hause nehmen,
beschert das auch noch einen Zusatzgewinn von 12% – also beim „Menue“ ist das ca. 1 Euro mehr.

Zusätzlich kommen noch so absurde Regelungen wie :
Liefern wir noch Stehtische mit oder Porzellangeschirr dann werden trotz Ausser-Haus Lieferung 19% fällig.
Anders gesagt: WegwerfDenken wird vom Staat gefördert, umweltbewusstes Handeln dagegen bestraft.

Catering für Kitas, Schulen und Seniorenheime unterliegt 19 % Mehrwertsteuer, Catering für Studenten an Universitäten
dagegen nur 7 %. Das frisch zubereitete Essen im Lokal dagegen mit vollen 19 Prozent.

Deswegen habe Sie auch immer weniger Restaurants zur Auswahl, Sie bezahlen diese Ungerechtigkeit und der Wirt muss es ausbaden.

Ebenso wird Clean-Eating bestraft, das bekommen Sie eben selten bei den Unternehmen die vorrangig an der Theke to-go verkaufen.

Details auch unter :

DEHOGA – Bundesverband – Mehrwertsteuer in der Gastronomie

Also am besten selbst abwägen und informieren – und vielleicht liest das ja auch jemand von unseren Politikern das das fairer gestalten könnte.

Und wenn Sie irgendwann mal mit Freunden diskutieren, warum denn die tolle Gaststätte im Ort geschlossen hat oder
warum die Uni besseres Essen für 4 € liefert als der Caterer Ihrer Kita – jetzt haben Sie einen Denkansatz dazu.

Ebenso wird das mit unserer Umweltpolitik nichts werden – wie wäre denn der Ansatz, das man Essen in Einweggeschirr mit 19% besteuert und das nicht mehr vom Ort des Verzehrs abhängig macht ? Den Rest dann wie alle anderen Lebensmitt mit 7% ?

Übrigens : eines meines Liebingsbücher: Jamies 5-Zutaten-Küche: Quick & Easy

LG Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.